Eine Fotoreise durch den nördlichen Apennin

Joachim Bardua
2018/06/05

AHome > Eine Fotoreise durch den nördlichen Apennin

Eine Fotoreise durch den nördlichen Apennin

Apuanische Alpen - Garfagnana - Orecchiella - Tosco-Emiliano

Eine Fotoreise durch den nördlichen Apennin: Apuanische Alpen – Garfagnana – Orecchiella – Tosco-Emiliano

… italienische Landschaften und Regionen mit Sucht-Potential für Fotografen, Wanderer, Gourmets, Weinliebhaber, …:

  • Kurz über den Brenner gerutscht und schon ist man da – zumindest die Südbayern (Minimum: 550 km)
  • Einsame Bergdörfer – zumindest nicht im August (Stichwort: Ferragosto)
  • Unendlich viele und (meist) bestens markierte Wanderwege
  • Einsame Touren – zumindest nicht im August bzw. abseits vom Rother Wanderführer
  • Wein, Käse, … (ein Tipp: cantinapuianello.it)
  • Günstige Übernachtungsmöglichkeiten in der Nebensaison
  • Freundliche und herzliche Menschen
  • Endlose Buchenwälder
  • Blumenwiesen und karge Gipfel